Offene Beziehung? Über das ja oder nein für einer offenen Beziehung

Für viele, deren Partner eine offene Beziehung vorschlagen, stellt sich die Frage: offene Beziehung, ja oder nein? Zur Erklärung: eine offene Beziehung bedeutet ganz grundsätzlich, dass man neben der eigentlichen Partnerschaft auch andere sexuelle Kontakte pflegen darf. Dieses Recht steht dann beiden Partnern zu. Dieses Modell ist eng verbunden mit der Vorstellung, dass Sex und Liebe nicht zwangsläufig zusammen gehören und man Sex auch als schön erleben kann, wenn er ohne Gefühle stattfindet.

 

Die offene Beziehung ist nicht zu verwechseln mit polyamourösen Beziehungen, in denen beide Partner neben der Haupt-Beziehung weitere Liebschaften zu anderen Partnern pflegen. Dabei geht es nicht nur um den rein sexuellen Akt, sondern auch um Liebe und Zweisamkeit, die man nicht nur, wie in einer monogamen Beziehung, mit einem Partner, sondern mit mehreren Partnern teilt.

Die offene Beziehung wird in den unterschiedlichsten Paaren zum Thema und ist lange kein Einzelfall mehr.

 

Dank unserer immer aufgeklärteren und toleranteren Gesellschaft, trauen sich immer mehr Menschen, ihrem Partner einen solchen Vorschlag zu unterbreiten und auch die Gesellschaft ist offener für solch alternative Lebens-Modelle. Wenn Ihr Partner jetzt auf Sie zu gekommen ist, und eine offene Beziehung vorgeschlagen hat, stehen Sie vor der Frage:

Offene Beziehung,ja oder nein?

Und auch, wenn Sie vorhaben, Ihrem Partner demnächst eine offene Beziehung vorzuschlagen, stehen Sie vor der gleichen Frage: Offene Beziehung, ja oder nein?

 

Offene Beziehung - Ja oder nein

Offene Beziehung – Alles über das JA oder NEIN einer offenen Beziehung

 

Offene Beziehung, ja oder nein: Risiken

 

Wer eine offene Beziehung vorschlägt oder einer solchen einwilligt, sollte sich immer bewusst machen, dass man nicht nur selbst außerpartnerschaftlichen Sex haben darf, sondern auch der andere. Dabei muss man überlegen, inwiefern man selbst Eifersucht oder Verlust-Ängste empfindet und ob man mit dem Teilen des eigenen Partners zu Recht kommt.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass einer der Partner sich in jemand anderen verliebt, alle Eventualitäten, sollten im Voraus besprochen und analysiert werden. Ehrlichkeit ist in diesem Fall sehr ähnlich, um beiden eine gute Ausgangs-Position für die Frage offene Beziehung, ja oder nein? zu geben.

 

Offene Beziehung, ja oder nein: Chancen

 

Eine offene Beziehung kann aber auch jede Menge Chancen mit sich bringen. Wer wieder Spannung und Erotik in die eigene Partnerschaft bringen möchte, ist vielleicht mit einer offenen Beziehung gut beraten. Paaren können wieder zueinander finden, wenn der Alltags-Trott durchbrochen wird. Aber auch alle, bei denen die Partnerschaft noch sehr gut funktioniert und stabil ist, kann die offene Beziehung eine willkommene Abwechslung sein.

Es ist wichtig, dass man sich bewusst macht, dass der Partner nicht selbstverständlich ist und auch andere ihn attraktiv finden, eine offene Beziehung ist eine gute Möglichkeit, sich dass immer wieder vor Augen zu halten. Das hält jede Beziehung frisch und lebendig…

Bestseller Nr. 1
Offene Beziehung: Wie sie funktioniert und was du wissen musst, wenn es brennt
  • Nils Terborg
  • Schwarzkopf & Schwarzkopf
  • Taschenbuch: 224 Seiten
Bestseller Nr. 2
Treue ist auch keine Lösung: Ein Plädoyer für mehr Freiheit in der Liebe
  • Holger Lendt, Lisa Fischbach
  • Piper Taschenbuch
  • Taschenbuch: 336 Seiten